Tom Grambusch ist Spieler der deutschen Hockey-Nationalmannschaft und Bronze-Medaillen-Gewinner der Olympischen Spiele 2016 in Rio. Tom begann mit dem  Hockeyspielen im Alter von fünf Jahren beim Gladbacher HTC, wo er Kindheit und Jugend verbrachte und mehrfach Landes- und Deutscher Meister wurde. 2013, im Alter von 17 Jahren, wechselte er zu Rot-Weiss Köln. Dort wurde er 2015 und 2016 Deutscher Meister und 2017 Deutscher Meister in der Halle. Tom durchlief alle Jugend-Nationalmannschaften des DHB. Neben dem Hockey studiert er BWL in Köln und ist Sportsoldat. Sein Bruder Mats und seine Schwester Pia spielen ebenfalls bei Rot-Weiss Köln und in der Nationalmannschaft.