Katrin Altmann verstärkt seit 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Leistungssportreferentin Nachwuchs des Deutschen Schwimmverbandes im Projekt DELTA den Fachbereich Nachwuchsleistungssport am Institut für Angewandte Trainingswissenschaft. Der Schwerpunkt des Projekts liegt in der Evaluation und Weiterentwicklung von Talentauswahl und –entwicklungsmaßnahmen. Nach dem Abschluss ihres Sportwissenschaftsstudiums an der Universität Leipzig mit dem Master Diagnostik und Intervention im Jahr 2012 arbeitete sie zunächst als Honorarkraft am IAT. 2013 zog es sie dann für 2,5 Jahre als hauptamtliche Trainerin an den Bundesstützpunkt Nachwuchs Triathlon nach Potsdam.