Jamilon Mülders ist seit 2012 Bundestrainer Damen des Deutschen Hockeybundes. Mit den Damen gewann er 2013 die Europameisterschaft, wurde 2014 Vize-Europmeister und 2015 Vize-Weltmeister in der Halle und holte schließlich Bronze bei den Olympischen Spielen in Rio 2016. Jamilon hatte eine erfolgreiche Karriere als Spieler bei verschiedenen Vereinen, wobei er 1999 das nationale Double mit dem Club an der Alster gewann. Mit der Nationalmannschaft gewann er 2001 die Champions Trophy und wurde 2002 Weltmeister.

Nach seiner aktiven Karriere übernahm er ab 2002 die Position des Sportlichen Leiters in einem der größten deutschen Tennisvereine. Ab 2006 war er parallel innerhalb der DHB Auswahlmannschaften aktiv. Dabei war er unter Anderem 2009 bis 2012 hauptamtlicher Bundestrainer der U21 und 2008 bis 2009 Honorar-Bundestrainer der U16 männlich. 2006 war er Co-Trainer der Damen-Nationalmannschaft und Co-Trainer des schottischen A-Kaders Herren. 2006 bis 2009 wurde er an der Trainerakademie Köln des DOSB ausgebildet. Er engagiert sich zudem sozial als Leiter der Vereinigung ehemaliger Nationalspieler, Mentor bei “Geh deinen Weg”, Pate im Kinderhospiz Sternentaler und Organisator “Sportler gegen Aids”.