Harry Marusch arbeitet als Bundesstützpunktrainer im Weit-und Dreisprung am Bundestützpunkt in Chemnitz. Von 1979 bis 1983 studierte er an der DHfK in Leipzig. Anschließend arbeitete er in unterschiedlichen Anstellungen als Leichtathletiktrainer in Chemnitz. Aktueller Schwerpunkte seiner Arbeit ist das Training mit Topathleten in Dreisprung. Max Hess, Europameister im Dreisprung 2016 und Kristin Gierisch, Halleneuropameisterin 2017 sind aktuell seine herausragenden Athleten.