WAS STECKT HINTER DEM DELTA PROJEKT?

Die Abkürzung DELTA steht für Deutschland entwickelt Talente. Dahinter verbirgt sich ein Kooperationsprojekt zwischen der Deutschen Sporthilfe, dem DOSB, dem Deutschen Boxsport-Verband (DBV), dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV), der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) sowie dem Institut für Angewandte Trainingswissenschaft. Ziel ist es, gemeinsam Möglichkeiten zu finden, das Potenzial von Nachwuchsathleten nicht nur mit Hilfe einer Wettkampfleistung zu beurteilen. Boxen, Schwimmen und Eisschnelllauf wurden als erste Projektsportarten gewählt, weil es viele olympische Medaillen zu gewinnen gibt, der Erfolg in den letzten Jahren rückläufig war und sowohl Sommer- als auch Wintersportarten vertreten sein sollten.

 

WOZU BRAUCHT MAN DIESES PROJEKT?

Die Talentauswahl der Verbände stützte sich bisher hauptsächlich auf Wettkampferfolge und/oder Teilnahmen an internationalen Meisterschaften (z.B. Juniorenweltmeisterschaften). Analysen haben aber gezeigt, dass die Teilnahme an diesen Wettbewerben im Jugendalter nicht dafür entscheidend ist, ob ein Athlet über das Potenzial für spätere Spitzenleistungen verfügt oder nicht. Im Boxen beispielsweise bestritt nur jeder zehnte Olympia- oder Weltmeisterschaftsteilnehmer bereits eine U17-Weltmeisterschaft und auch in anderen Sportarten gibt es zahlreiche Beispiele, dass erfolgreiche Spitzenathleten in der Jugend noch nicht zu den Besten gehörten.

 

WELCHE ZIELE VERFOLGT DAS PROJEKT?

In Zusammenarbeit mit den Verbänden soll ein praxistaugliches Auswahlkonzept erarbeitet werden, mit dessen Hilfe talentierte Nachwuchsathleten identifiziert werden können. Hierbei sollen neben Wettkampfleistungen konstitutionelle, koordinativ-technische, taktische und psychosoziale Leistungsvoraussetzungen sowie das Entwicklungstempo und die bisherige sportliche Laufbahn der Athleten berücksichtigt werden. DELTA soll Trainer und Verbände befähigen, das Potenzial der Athleten auf Basis objektiver Daten (z.B. Tests von Leistungsvoraussetzungen, Entwicklungsverläufe) fundiert und ganzheitlich zu beurteilen.

 

WAS BISHER GESCHAH… WAS HAT DELTA SCHON ERREICHT?

In den Sportarten Boxen, Schwimmen und Eisschnelllaufen wurde bereits eine detaillierte Situationsanalyse durchgeführt und mit den wissenschaftlichen Anforderungen an Talentauswahl- und -entwicklungskonzepte abgeglichen.

Im Schwimmen war der Landesvielseitigkeitstest zu überarbeiten. Dieser Test wird in allen Landesschwimmverbänden nun einheitlich durchgeführt und als D-Kaderkriterium genutzt. Vor DELTA gab es eine Reihe von Unklarheiten bei der Durchführung und unterschiedliche Bestimmungen, so dass die Auswertung und Analyse nicht aussagekräftig war. In Zukunft ist es möglich, Auskunft darüber zu bekommen, welche Leistungsvoraussetzungen erfolgreiche Schwimmer in ihren jungen Jahren schon hatten, um weitere Rückschlüsse darüber zu erhalten, was für eine olympische Medaille besonders wichtig ist.

Im Eisschnelllauf erhalten nun die sportliche Technik und koordinative Fähigkeiten wie das Gleichgewicht eine deutlich höhere Bedeutung im Auswahl- und Entwicklungsprozess, wohingegen im Boxen alle Facetten der sportlichen Leistung in ein neues Nachwuchskonzept einflossen.

 

WIRD ES EIN DELTA RELOADED GEBEN? WIE KANN ICH ALS VERBAND AN DEM PROJEKT TEILNEHMEN?

Die berechtigte Hoffnung besteht, dass aus einem einmaligen befristeten Projekt ein DELTA Programm entstehen könnte, an dem neue Verbände teilnehmen und die „alten" in geringerem Umfang weiter betreut werden können. Die Anforderungen und der Bedarf an wissenschaftlicher Unterstützung werden durch die Bewertung der Verbände mittels PotAs weiter steigen, so dass eine Vielzahl von Verbänden bereits konkretes Interesse an einer Projektteilnahme bekundet hat. Derzeit prüfen der Bund, die Länder und der DOSB Finanzierungsmöglichkeiten für verschiedene Szenarien einer Fortsetzung der DELTA Ideen. Wichtig für interessierte Verbände ist es, den Bedarf an wissenschaftlicher Unterstützung im Nachwuchsleistungssport in den Verbandsgesprächen konkret und deutlich zu formulieren.

Noch Fragen offen? Mehr Details über DELTA und darüber, wie Sie das Projekt als Verband nutzen können, finden Sie in der folgenden PDF-Datei.

Alles über DELTA in einem PDF
DELTA - Deutschland entwickelt Talente